© Copyright 2017 - 2021 - Burkhard Thiel - alle Rechte vorbehalten
G leistrasse.de G
Impressionen entlang des Schienenstrangs

Dieseltriebwagen Baureihe 628

Basierend auf den Erfahrungen mit den Vorserienfahrzeugen der Baureihen 627 und 628.0-1 entstand ab 1986 eine erste Großserie zweiteiliger Dieseltriebwagen für den Nahverkehr (628.2). In die 150 Einheiten der einmotorigen Züge wurde erstmalig ein Abteil 1. Klasse eingebaut. Für den Übergang wurde eine Gummiwulst statt des bisherigen Faltenbalges verwendet, wodurch die Durchgangsbreite vergrößert wurde. In den Jahren 1992-96 verließen weitere 309 Züge die Werkhallen von Duewag, LHB und AEG (Hennigsdorf). Die als Baureihe 628.4 / 928.4 bezeichneten Züge zeichnen sich durch stärkere Motoren aus und besaßen, statt der Einzeltüren zum besseren Fahrgastwechsel, Doppeltüren an den Kopfseiten. Diese Triebzüge erhielten die Bezeichnung 628 401-704 (VT) und 928 401-704 (VS).

(Laufzeit des Films 14:04 Minuten)