© Copyright 2017 - 2021 - Burkhard Thiel - alle Rechte vorbehalten
G leistrasse.de G
Impressionen entlang des Schienenstrangs

Elektrolok Baureihe 155

Die Maschinen der ursprünglichen Baureihe 250 sind von der Deutschen Reichsbahn als schwere Elektrische Lokomotiven in Auftrag gegeben worden. Zum 1. Januar 1992 trugen sie die Baureihenbezeichnung 155. Die ersten Prototypen 250 001 bis 250 003 wurden 1974 von der Lokomotivbau Elektrotechnische Werke „Hans Beimler“ Hennigsdorf gebaut. Die sechsachsigen Elektrolokomotiven sollten als Güter- und Reisezug einsetzbar sein. Sie wurden zunächst bei der Rübelandbahn für den Transport von Kalkstein vor Ganzzügen eingesetzt. Die Serienproduktion begann 1977. Bis 1984 wurden 270 Serienlokomotiven hergestellt. Nach der Wende wurden die Maschinen in ganz Deutschland eingesetzt. Am 17. Dezember 2019 endete ihr Einsatz bei der DB Cargo. Einige Lokomotiven verblieben noch in den Ostseehäfen Murkan und Rostock.

(Laufzeit des Films 3:04 Minuten)