© Copyright 2017 - 2021 - Burkhard Thiel - alle Rechte vorbehalten
G leistrasse.de G
Impressionen entlang des Schienenstrangs

Arbeitsbeginn im Dampf BW Wernigerode

Abends, wenn der letzte Zug den Heimatbahnhof erreicht hat, werden die Vorräte der Lokomotiven ergänzt und im Lokschuppen abgestellt. Sie werden unter schwachem Feuer warm gehalten, da die Dampfloks sonst am nächsten Morgen angeheizt werden müssten, was speziell im Winter Stunden dauern kann. Jeden Morgen müssen die Dampflokomotiven im Bahnhof Wernigerode für den Tageseinsatz fertiggemacht werden. In den ersten Stunden werden die Dampfloks der Baureihe 99.23 sowie die nur für besondere Fahrten eingesetzten Mallet-Loks der Baureihe 99.590 auf Betriebstemperatur gebracht. Die Prüfung aller mechanischen Antriebsteile sowie das Schmieren der Lager gehört zu den ersten Tätigkeiten der Heizer und Lokführer. Danach werden die Vorräte geprüft und wenn notwendig aufgefüllt. Bei allen Arbeiten ist der Putzlappen immer dabei. Alle Triebwerksteile müssen ständig gereinigt werden, um austretendes Öl oder überhitzte Lager rechtzeitig zu erkennen. Abschließend fahren die Lokomotiven in den Bahnhof ein, um an die vorgesehenen Personenwagen anzukuppeln. Nun erst beginnt der Zugbetrieb.

(Laufzeit des Films 16:07 Minuten)

mehr zum Thema hier